B-Jugend Saison 2012/2013

Trainer

Daniel Böttcher, Telefon: 0151-58604907, E-Mail: da.boettcher@yahoo.de

Ralf Krausse, Telefon: 07034-942545, E-Mail: ralf_k69@no_Spam.web.de


Trainingszeiten

Montag und Mittwoch, 19.00 Uhr bis 20.45 Uhr beim TV Altdorf (Laienstraße 100, 71155 Altdorf)


Kader B-Jugend 2012/2013

 


Trainings- und Spieltermine 2012/2013 - Stand: 16.01.2013

Spielplan Rückrunde 2012/2013

 

Samstag, 06.04.2013

46

SGM Schönbuch

TSV Ehningen III

15:15

Altdorf - Rasen // Laienstr. // 71155 Altdorf

 

Samstag, 13.04.2013

52

SV Mötzingen

SGM Schönbuch

15:15

Mötzingen Pl. 1 // Wengenweg // 71159 Mötzingen

 

Samstag, 20.04.2013

58

SGM Schönbuch

TV Gültstein

15:15

Altdorf - Rasen // Laienstr. // 71155 Altdorf

 

Samstag, 04.05.2013

67

SV Bondorf

SGM Schönbuch

15:15

Bondorf - Rasen // Alte Herrenberger Str. // 71149 Bondorf

 

Samstag, 11.05.2013

72

SGM Schönbuch

VfL Sindelfingen II

15:15

Altdorf - Rasen // Laienstr. // 71155 Altdorf

 

Samstag, 08.06.2013

77

SpVgg Holzgerlingen II

SGM Schönbuch

15:45

Stadion - Juniorenplatz // Hinter den Weingärten // 71088 Holzgerlingen

 

Sonntag, 16.06.2013

83

SGM Schönbuch

TSV Grafenau

10:30

Altdorf - Rasen // Laienstr. // 71155 Altdorf

 

Sonntag, 23.06.2013

88

SV Magstadt

SGM Schönbuch

10:30

Magstadt Pl. 1 // Alte Stuttgarter Str. // 71106 Magstadt

 

 


16.06.2012 – 21. Spieltag: SGM Schönbuch – TV Mötzingen 3:2

Am letzten Samstag hatten wir den TV Mötzingen zu Gast. Das Hinspiel haben wir deutlich gewinnen können, aber die Mötzinger kamen mit breiter Brust zu uns, da sie Ihre letzten Spiele alle hoch gewonnen haben.

Dementsprechend selbstbewusst fingen sie an und hatten auch in den ersten Minuten schon einige Gelegenheiten, die sie ungenutzt ließen. Um so überraschender fiel das 1:0 für uns mit dem ersten gefährlichen Angriff. Einen langen Pass von Marc spielte ein Mötzinger Abwehrspieler zu kurz zum eigenen Torspieler zurück und Mike konnte diesen Ball zu unserer Führung einschieben (10. Minute). Im weiteren Verlauf gab es gute Chancen auf beiden Seiten und wir hatten es unserem Torspieler Robin zu verdanken, dass es weiterhin beim 1:0 blieb. Kurz vor der Halbzeitpause unterlief der Mötzinger Torspieler einen Eckball von Stefan und Mike hatte am langen Pfosten keine Mühe, den Ball zum 2:0 im Tor unterzubringen. Unser Gegner kam sehr konzentriert aus der Halbzeitpause und erzielte in der 48. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1. Wir waren nicht geschockt und konnten kurz darauf den alten Abstand wieder herstellen. Nach einem Pass von Pascal lief Mike alleine auf das Tor zu und vollendete zum 3:1. In der Folge gab es auf beiden Seiten hochkarätige Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 50. Minute gelang den Mötzingern doch noch der Anschlusstreffer zum 3:2. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Schlusspfiff.

Bei der großen Hitze und dem cleveren Abseitsspiel des Gegners war es bis zum Ende eine ganz enge Zitterpartie. Wir haben sicher etwas glücklich aber nicht unverdient gewonnen, denn wir haben das Glück mit viel Einsatz, Willen und Kampf erzwungen.

Es spielten: Robin Köhler, Tobias Jörg, Mike Tameling, Matthias Bertsch, Paul Ruthardt, Stefan Sohn, Marc Maier, Pascal Kaiser, Lukas Reister, Marcel Hummel, Lorenz Schmiedl, Johannes Saabe, Felix Möllmann.

Weitere Berichte

B-Junioren TSV Grafenau gegen SGM Schönbuch 2:5

Im Spiel am Mittwochabend (28.09.) mussten wir in Grafenau-Dätzingen gegen den derzeitigen Tabellenführer antreten. Die Grafenauer hatten in 2 Spielen 13 Tore geschossen und wir wussten somit um deren Stärke im Angriff. Trotz konzentrierter Anfangsphase gelang es den Gastgebern ein / zwei gute Möglichkeiten rauszuspielen, die sie aber ungenutzt ließen.

In der 10. Minute gelang uns mit der ersten Chance durch einen Schuß von Pascal aus 20 Metern in den Winkel das 0:1. Weitere 10 Minuten später traf Marc M. nach Zuspiel von Marc S. zum 0:2 und 5 Minuten später köpfte Stefan nach einem Eckball das 0:3. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Marc S. nach schönem Zuspiel von Stefan durch einen Weitschuß noch das 0:4.

Die Grafenauer hatten sich für die zweite Hälfte viel vorgenommen und setzten uns durch aggressives Pressing unter Druck. In der 45. Minute erzielten sie dann auch durch einen Kopfball das 1:4, aber im direkten Gegenzug setzte Stefan mit einem schönen Heber Dominik in Szene, der das zu diesem Zeitpunkt wichtige 1:5 erzielte. Grafenau rannte zwar weiter an, aber mit Glück (zwei verschossene Elfmeter) und Geschick verteidigten wir unsere Führung und ließen nur noch das 2:5 in der 65. Minute zu.

Nach dem schwächeren Spiel gegen Ehningen haben wir Reaktion gezeigt und vor allem in der ersten Halbzeit ein hervorragendes Spiel gemacht, mit einer ganz starken Abwehr inklusive Torwart und vielen guten Kombinationen und Torschüssen.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Klasse Jungs!

Es spielten: Robin Köhler, Tobias Jörg, Philipp Schmidbauer, Marc Maier, Marc Schmidtblaicher, Pascal Kaiser, Stefan Sohn, Paul Ruthardt, Mike Tameling, Matthias Bertsch, Dominik Reiner, Sebastian Wingert, Adrian Friedrich

TSV Hildrizhausen - TSV Ehningen II 1:1 (0:0)

Zum zweiten Staffelspiel empfingen wir am Samstag den 24.09. die zweite Mannschaft des TSV Ehningen. Von Anfang an waren wir überlegen und das Spiel fand vornehmlich in der Ehninger Hälfte statt. Allerdings unterliefen uns viele Abspielfehler und wir kamen im Zweikampf oft einen Schritt zu spät. Es gelang uns, einige hochkarätige Torchancen zu erspielen, die wir aber alle vergaben. Ehningen brachte in der ersten Hälfte kaum einen Angriff bis vor unser Tor und so stand es zur Halbzeit 0:0.

Wir kamen hochmotiviert aus der Kabine und nach einem schönen Zusammenspiel erzielte Matthias direkt nach Wiederanpfiff das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Leider gab uns diese Führung nicht die erhoffte Sicherheit und in der Folge kamen die Ehninger immer besser ins Spiel. Sie hatten einige gute Szenen vor unserem Tor und nach einem Eckball, den wir nicht weit genug klären konnten, gab es einen Elfmeter gegen uns, den die Ehninger sicher zum 1:1 verwandelten. Wir versuchten danach alles um wieder in Führung zu gehen, jedoch erspielten wir uns kaum noch gute Torgelegenheiten. Die Ehninger blieben mit Ihren Kontern immer gefährlich, aber unser Torwart Robin hielt das am Ende gerechte 1:1 fest.

Nach den beiden guten Spielen gegen Bondorf war das sicher eines unserer schwächeren Spiele. Zudem hatten wir aufgrund von Verletzungen und anderen Verpflichtungen keinen Ersatzspieler. Am Ende müssen wir mit dem 1:1 zufrieden sein und uns voll auf das nächste Spiel konzentrieren.

Es spielten: Robin Köhler, Marcel Hummel, Tobias Jörg, Philipp Schmidbauer, Marc Maier, Pascal Kaiser, Stefan Sohn, Paul Ruthardt, Mike Tameling, Johannes Saabe, Matthias Bertsch

Pokalspiel SGM Schönbuch - SV Bondorf

B-Junioren Pokalspiel SGM Schönbuch gegen SV Bondorf 5:1

Nur 4 Tage nach unserem Staffelspiel mussten wir wieder gegen den SV Bondorf im Pokal antreten. Das Spiel fand am Mittwoch den 21.09. auf dem Kunstrasen in Altdorf unter Flutlicht statt. Wir hatten diesmal einen sehr guten

Start und schon nach 8. Minuten traf Marc M. mit einem Schuss von der Straufraumgrenze ins Tor. Wir spielten weiter schnell und konzentriert nach vorne und mit einem Doppelschlag in der 13. und 14. Minute trafen Dominik mit einem Volleyschuß und Stefan nach einer schönen Kombination zum 2:0 und 3:0. Das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, denn mit Latten- und Pfostentreffern hatten auch die Bondorfer sehr gute Chancen ein Tor zu erzielen, aber mit dem 3:0 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Bondorfer noch einmal Alles um das Spiel zu drehen und nach einigen Schüssen, die das Tor verfehlten, gelang ihnen mit einem Heber in der 60. Minute der 1:3 Anschlußtreffer. Fast im Gegenzug gab es nach einem Handspiel im Strafraum Elfmeter für uns, den Mike sicher verwandelte. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setze Marc S. mit dem 5:1 in der 75. Minute.

Wir waren über weite Strecken des Spiels die spielerisch und läuferisch bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen – wenn auch ein oder zwei Tore zu hoch.

Es spielten: Robin Köhler, Marcel Hummel, Tobias Jörg, Philipp Schmidbauer, Marc Maier, Pascal Kaiser, Dominik Reiner, Marc Schmidtblaicher, Stefan Sohn, Paul Ruthardt, Sebastian Wingert, Mike Tameling, Johannes Saabe, Matthias Bertsch

Freundschaftsspiel B-Jugend SGM Schönbuch gegen den SV Böblingen.

In unserem zweiten Vorbereitungsspiel am Dienstag den 13. September traten wir gegen die B-Jugendmannschaft des SV Böblingen an. Noch bevor wir richtig auf dem Platz standen, fiel das 0:1 (3. Min) nach einem Fehler in der Abwehr. Wir fanden danach etwas besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich vor das Tor der Böblinger zu kommen.

Mitte der ersten Halbzeit gab es nach einem Foul im Strafraum einen Elfmeter gegen uns, den der Gegner souverän zum 0:2 verwandelten. Gleich nach der Pause fielen durch Konter das 0:3 und 0:4. In der Folge erspielten wir uns einige gute Torchancen, die wir ungenutzt verstreichen ließen, kassierten aber nach einem abgefälschten Schuss auch noch das 0:5 (70. Min). In der Schlussphase hatten wir dann einen Lattentreffer und erzielten nach einem schön herausgespielten Angriff das 1:5 durch Marc S.

Böblingen war uns in weiten Teilen des Spiel (vor allem auch körperlich) überlegen, allerdings gaben wir nie auf und wurden im Laufe des Spiels immer besser. Die spielerische Leistung nach der Pause stimmt zuversichtlich für unser erstes Staffelspiel.

 

Es spielten: Robin, Lukas, Marcel, Tobias, Philipp, Adrian, Marc M., Marc S., Pascal, Dominik, Stefan, Paul, Matthias, Felix, Johannes, Mike

Freundschaftspiel gegen Spvgg Holzgerlingen am 4. September 2011

Am letzten Sonntag hatten wir unser erstes Vorbereitungspiel gegen die mit fast 20 Spielern angereiste B-Jugend der SpVgg Holzgerlingen. Da wir bedingt durch die Urlaubszeit erst zwei Trainingseinheiten mit halbwegs Mannschaftsstärke bestreiten konnten, waren wir gespannt, wo wir stehen und wie gut wir mithalten können.

Wir haben sehr konzentriert angefangen und schnell nach vorne gespielt. In den ersten 20 Minuten hatten wir einige schöne Spielszenen und auch Torchancen. Je länger das Spiel dauerte, um so mehr fanden die Holzgerlinger zu Ihrem Spiel und setzten uns unter Druck.

Nach einer halben Stunde bekamen wir einen hohen Ball nicht aus dem Straffraum und kassierten das zu diesem Zeitpunkt unglückliche 0:1. Bis zur Halbzeit hatten die Holzgerlinger dann noch die eine oder andere gute Chance, aber mit Glück und Einsatz konnten wir ein weiteres Tor vor der Pause verhindern. In der zweiten Halbzeit hatte Holzgerlingen dann deutlich mehr vom Spiel und nach einem Abwehrfehler fiel das 0:2. Wir haben aber nie aufgegeben und selbst auch weiter nach vorne gespielt. Nach einem Eckball von Marc M. schoß Stefan den Anschlusstreffer zum 1:2. In der Schlussphase erzielten die Holzgerlinger nach einem schönen Spielzug das Endergebnis von 1:3.

Der Sieg von Holzgerlingen ist sicherlich verdient, jedoch auch wir haben zeitweise sehr gut gespielt und gekämpft. Insgesamt können wir mit unserer Leistung sehr zufrieden sein.

 

Es spielten: Robin, Lukas, Marcel, Tobias, Philipp, Nick, Marc M., Pascal, Dominik, Stefan, Paul, Matthias, Marc S.

SG Nufringen/Rohrau - SGM Schönbuch 4:1 (0:1)

Auf gings zum letzten Saisonspiel gegen den aktuellen Tabellenführer Nufringen/Rohrau. Nufringen stand punktgleich mit dem TSV Ehningen auf dem ersten Tabellenplatz und musste, um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen, unbedingt gewinnen. Wir waren Tabellen letzter und konnten rein rechnerisch noch den vorletzten Platz erreichen. Soviel zu der Ausgangslage des Spiels, dementsprechend angespannt gingen beide Mannschaften auch in die Partie. Es entwickelte sich eine erste Hälfte die recht zerfahren war, unser Gegner drückte permanent auf unser Tor jedoch ohne zwingende Chancen herauszuspielen. Wir hielten gut dagegen und konnten unsererseits immer wieder den eine oder anderen Konter setzten und die Nufringer in Verlegenheit bringen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff glückte uns der 0:1 Führungstreffer nach einem Eckball. 

Nach der Halbzeitpause setzte Nufringen alles auf eine Karte und stürmte mit Mann und Maus. Mit der Unterstützung des bis dahin souverän leitenden Schiedsrichters erzwangen sie kurz nach der Pause den 1:1 Ausgleichstreffer durch einen Elfmeter. Wenig später konnten wir uns den Angriffsbemühungen nur durch ein Foulspiel im Strafraum zur Wehr setzen, erneut ertönte der Pfiff des Schiris, diesmal berechtigt. Jetzt war unsere Gegenwehr gebrochen und die Spielgemeinschaft Nufringen/Rohrau spielte befreit auf, immer die bevorstehende Meisterschaft im Blick. Völlig zurecht stand nach dem Abpfiff die SG Nufringen/Rohrau als neuer Meister in der Leistungsstaffel II fest. An dieser Stelle nochmal „Glückwunsch zur Meisterschaft“ . 

Für unsere Spielgemeinschaft war es eine anstrengende Saison, die Mannschaft musste sich erst mal finden, immer wieder zurückgeworfen durch Verletzungen und auch durch Abgänge von Spielern war es schwer eine Konstanz in den Spielbetrieb zu bekommen. Als dann die positiven Erlebnisse in den Pflichtspielen ausblieben, wurde es immer schwieriger die Truppe von Spieltag zu Spieltag zu motivieren. Letztlich haben wir diese Saison mit dem letzten Tabellenplatz abgeschlossen, jedoch nicht nur mit negativen Eindrücken. Jungs, seit weiterhin so zuverlässig und engagiert wie diese Runde, Fußball ist zwar die schönste Nebensache der Welt, allerdings ist Fußball auch „nur“ ein Spiel in dem es immer Gewinner und Verlierer gibt.  

An dieser Stelle auch noch ein herzliches Dankeschön an Heinz Hörmann, der wie immer über die gesamte Saison für optimal gerichtete Plätze gesorgt hat, vielen Dank.

Es spielten: Kevin Jordan, Philipp Schmidbauer, Tobias Jörg, Marc Maier, Marcel Hummel, Peter Sälzer, Vitor De Sousa Neto, Lukas Böhmer, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Marcel Pattis, Kerim Demirbas, Matthias Bertsch, Florian Reindl, Marco Cammalleri. 

Tore: Stefan Sohn

 

 

SGM Schönbuch - Spvgg Aidlingen 2:2 (2:0)

Am Samstag stand für uns das vorentscheidende Spiel gegen die Spvgg Aidlingen auf dem Plan. Hier spielte der aktuell Tabellen letzte gegen den Tabellen vorletzten, getrennt durch nur einen Punkt. Wer dieses Spiel für sich entscheiden konnte, hatte damit die Chance am letzten Spieltag den vorletzten Platz aus eigener Kraft zu erreichen. Entsprechend motiviert gingen wir in dieses Spiel, der Mannschaft war von Beginn an anzumerken, dass sie wusste was auf dem Spiel stand. Wir konnten unseren Gegner gleich von Anfang an sehr gut unter Druck setzen, waren immer einen Schritt schneller am Ball und erzielten in der sechsten Spielminute folgerichtig den 1:0 Führungstreffer. Ein Spielstart nach Maß, Aidlingen war danach noch mehr verunsichert und brauchte eine ganze Zeit bis sie sich davon wieder erholt hatten. In der 23. Minute schlossen wir einen schön herausgespielten Flankenlauf über die rechte Seite mit einer flachen Hereingabe zum 2:0 erfolgreich ab. Genau so hatten wir uns das vorgestellt, Aidlingen beherrschen, kämpferisch dagegen halten und durch spielerische Mittel zum Torerfolg gelangen. Dann endlich pfiff der souveräne Schiedsrichter zum Pausensprudel, wir hatten Zeit Kräfte zu sammeln und uns auf die zweite Halbzeit einzustellen. 

Es entwickelte sich eine komplett verkehrte zweite Hälfte, wir verloren komplett den Spielfluss, spielten nicht mehr nach vorne, waren nicht mehr aggressiv an unseren Gegenspielern und machten unseren Gegner damit stark und stärker. So kam was kommen musste, in der 58. Minute gelang Aidlingen durch einen glücklichen Weitschuss der 2:1 Anschlusstreffer. Jetzt waren sie wieder im Spiel und uns war die Verunsicherung deutlich anzumerken. Die Aidlinger ließen nicht locker und schafften zehn Minuten vor Schluss noch den Ausgleichstreffer, der nach dem Spielverlauf in der zweiten Hälfte durchaus verdient war. 

Ein Spiel mit zwei Halbzeiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Wenn man den Gegner in der ersten Hälfte so klar beherrscht darf man ein Spiel in der zweiten Hälfte nicht mehr aus der Hand geben. Ein Spieler hat es nach dem Spiel auf den Punkt gebracht als er sagte: Heute haben wir nicht unentschieden gespielt, sondern 2:2 verloren. 

Es spielten: Kevin Jordan, Philipp Schmidbauer, Tobias Jörg, Marc Maier, Marcel Hummel, Peter Sälzer, Vitor De Sousa Neto, Lukas Böhmer, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Marcel Pattis, Kerim Demirbas, Dominik Reiner, Miles Whitfield, Marco Cammalleri. 

Tore: Peter Sälzer, Marco Cammalleri

Spvgg Weil im Schönbuch : SGM Schönbuch 3:1 (1:1)

Voller Zuversicht traten wir die Reise nach Weil im Schönbuch an. Drei Punkte sollten es sein da der Kader trotz unserer verletzten Spieler gut bestückt war. Von Beginn an entwickelte sich ein harter Schlagabtausch, bei dem die Weilemer oft sehr rustikal zur Sache gingen. Wenn der Ball nicht erreichbar war nahm man den Gegenspieler aufs Korn. Leider reagierte der Schiedsrichter auf die harte Gangart nicht und ließ viele Foulspiele ungeahndet. Etwas beeindruckt mussten wir nach 7 Min. das 0:1 durch einen Heber ins lange Eck hinnehmen. Nach dem frühen Rückstand ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir hielten fortan dagegen. Es wurden einige gute Chancen herausgespielt. Folgerichtig gelang uns nach 30 Min. durch einen Weitschuss der verdiente 1:1 Ausgleichstreffer. Kurz darauf erzielten wir nach einer Flanke und einem Zweikampf mit dem Torwart außerhalb des fünf Meter Raumes sogar das 2:1. Leider erkannte der Schiedsrichter uns dieses klare Tor ab. So ging es mit dem 1:1 in die Pause. Nach dem Pausentee erwischte Weil den besseren Start und konnte nach einem individuellen Fehler mit 1:2 in Führung gehen. Nur eine Zeigerumdrehung später hätten wir leicht den Ausgleich erzielen müssen, leider versagtem unserem Stürmer freistehend vor dem Tor die Nerven und es bliebt somit bei der Führung der Gastgeber. Das Spiel ging nun rauf und runter mit Chancen auf beiden Seiten. Durch einen Glückstreffer von der Strafraumgrenze mussten wir 10 Minuten vor dem Abpfiff noch das 1:3 hinnehmen. Somit war die Moral gebrochen und das Spiel verloren. Insgesamt war es eine unserer besseren Leistungen in dieser Saison und die Niederlage völlig unverdient.

Es spielten: Kevin Jordan, Philipp Schmidbauer, Tobias Jörg, Marc Maier, Marcel Hummel, Peter Sälzer, Vitor De Sousa Neto, Lukas Böhmer, Florian Reindl, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Marcel Pattis, Kerim Demirbas,  Matthias Bertsch, Miles Whitfield

Tor: Stefan Sohn

TSV Hildrizhausen - TSV Dagersheim 1:8

Im Spiel gegen den TSV Dagersheim hatten wir ganz schlechte Voraussetzungen. Manchmal hat man kein Glück und oft kommt dann auch noch Pech dazu. Verletzungsbedingt musste in diesem Spiel ein Feldspieler die Rolle im Tor übernehmen, zwei weitere Spieler standen an diesem Nachmittag nicht zur Verfügung und zu allem Übel hat sich ein Spieler zu Beginn des Spiels leider so schwer an der Hand verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dies sind alles Gründe für eine so deutliche Niederlage aber keine Entschuldigungen. Auch mit einem stark dezimierten Mannschaftskader kann man sich einem Gegner entgegenstellen, man kann kämpfen, sich gegenseitig helfen und alles für die Mannschaft geben. Leider war dies an diesem Nachmittag nicht bei allen Spielern zu erkennen. Somit war diese Woche mit zwei deutlichen Niederlagen eine Woche zum vergessen. Jetzt heist es den Kopf frei zu bekommen für die kommenden Aufgaben und in den verbleibenden Spielen nochmal alles zu geben. Dass die Mannschaft dazu in der Lage ist hat sie in der Vergangenheit bewiesen.

Es spielten : Marc Maier, Marcel Hummel, Philipp Schmidbauer, De Sousa Neto Vitor, Stefan Sohn, Mike Tameling, Marcel Pattis, Marco Cammalleri, Matthias Bertsch, Tobias Jörg, Kerim Demirbas, Florian Reindl, Dominik Reiner, Lukas Böhmer.

Tore: Lukas Böhmer

SGM Schönbuch - SGM Gäufelden 1:6 (0:4)

Gäufelden trat mit einer sehr kompakten, körperlich präsenten und spielerische guten Mannschaft auf. Diesen Voraussetzungen hatten wir an diesem Abend nichts entgegen zu setzen. Als es dann bereits nach gut zehn Minuten 0:2 für Gäufelden stand waren auch die besten Vorgaben dahin. Am Schluss der ersten Halbzeit stand es 0:4. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache, hat sich die Mannschaft in der zweiten Hälfte noch einmal sichtlich gesteigert. Die Laufwege wurden besser, es wurde mehr miteinander gespielt und der Kampfgeist ist wieder in die Mannschaft zurückgekehrt.

Unterteilt in zwei Halbzeiten kann man sagen: Katastrophale erste Halbzeit mit 0:4 verloren, eine deutlich bessere zweite Halbzeit unglücklich mit 1:2 verloren. 

Es spielten : Robin Köhler, Philipp Schmidbauer, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Mike Tameling, Miles Whitfield, Marcel Pattis, Marco Cammalleri, Tobias Jörg, Kerim Demirbas, Florian Reindl, Lukas Böhmer.

Tore: Vitor De Sousa Neto

SGM Schönbuch - SGM Nufringen/Rohrau 0:0

Im Nachholspiel gegen die Spielgemeinschaft Nufringen/Rohrau erwarteten wir einen richtig starken Gegner. Der aktuell Tabellen zweite bestätigte diese Einschätzung gleich von Beginn an. Die Spielgemeinschaft überrannte unsere Mannschaft mit ihrem aggressiven, laufstarken und technisch guten Fußball von der ersten Minute an. Wir hatten alle Hände voll zu tun um den Gegner wenigstens einigermaßen von unserem Tor fern zu halten. Dennoch erspielten sich die Nufringer eine Torchance um die andere. Glücklicherweise mangelte es unserem Gegner am konsequenten Abschluss und wenn doch einmal Schüsse auf unser Tor durchkahmen, zeigte unser Torspieler was er konnte. Diese Abwehrschlacht haben wir über die gesamte Spielzeit angenommen, gekämpft bis zur letzten Sekunde und somit letztendlich einen glücklichen aber auch verdienten Punkt für uns verbuchen können.

An dieser Stelle ein Lob an die gesamte Mannschaft, es müssen nicht immer die spielerischen Momente sein die einen nach dem Spiel Glücklich machen. Hier hat man zum wiederholten Mal gesehen, das die Mannschaft in Takt ist und sich auch einem spielerisch übermächtigen Gegner entgegen stellt.

 

Es spielten : Robin Köhler, Marcel Hummel, Philipp Schmidbauer, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Mike Tameling, Miles Whitfield, Marcel Pattis, Marco Cammalleri, Matthias Bertsch, Tobias Jörg, Kerim Demirbas, Florian Reindl.

Vfl Herrenberg II - SGM Schönbuch 1:3

Aufwärtstrend bestätigt. Am Sonntagmorgen gelang der Mannschaft beim VFL Herrenberg ein wichtiger Sieg. Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Mannschaften, das Spielgeschehen lief hauptsächlich im Mittelfeld ab, bis zur 14. Spielminute als unser Stürmer durch einen schönen Steilpass auf die Reise geschickt wurde. Durch seinen unwiderstehlichen Antritt erreichte er den Ball und schob zum 0:1 ein. Von dieser Minute an gaben wir das Spiel komplett aus der Hand, Herrenberg erspielte sich eine Torchance um die andere. Mit etwas Glück konnten wir uns ohne Gegentor in die Halbzeit retten.

Nach der Pause hatten wir das Spiel wieder etwas besser im Griff, Herrenberg war dennoch Spielüberlegen bis uns in der 60. Spielminute durch einen schnell vorgetragenen Konter der zweite Treffer gelang. Keine fünf Zeigerumdrehungen später bekam unser Gegner einen Elfmeter zugesprochen und verkürzte damit zum 1:2. Kurz vor Schluss konnten wir, durch einen direkt verwandelten Freistoß, alle Herrenberger Hoffnungen auf den Ausgleich begraben.

Dies war ein sehr wichtiger Sieg, dieses Erfolgserlebnis und die Mannschaftliche Geschlossenheit geben Hoffnung für die nächsten Partien.  

 

Es spielten : Robin Köhler, Marcel Hummel, Philipp Schmidbauer, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Mike Tameling, Miles Whitfield, Marcel Pattis, Marco Cammalleri, Matthias Bertsch.

Tore: Marco Cammalleri, Miles Whitfield, Stefan Sohn

SGM Schönbuch - TSV Hildrizhausen 0:0

Auch ein Torloses Unentschieden kann ein Erfolg für die Mannschaft sein. Genau so war es im letzten Spiel gegen den TSV Schönaich. Unsere Mannschaft hat sich nach der deprimierenden Niederlage gegen Gärtringen aufgerappelt, es stand endlich wieder eine Mannschaft auf dem Feld, der man angemerkt hat das sie gewinnen will. Es war Leben auf dem Spielfeld, der Gegner wurde aggressiv und konsequent in seinen Aktionen gestört, in Ballbesitz wurde der Mitspieler gesucht. Auch wenn nicht von heute auf morgen alles wieder funktioniert, war dieses Spiel doch ein guter Schritt in die richtige Richtung. Jetzt ist es wichtig sich nicht damit zufrieden zu geben, sondern im nächsten Spiel den Trend zu bestätigen und noch eine Schippe drauf zu legen.

Es spielten : Robin Köhler, Marcel Hummel, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Kerim Demirbas, Mike Tameling, Miles Whitfield, Peter Sälzer, Tobias Jörg, Lukas Böhmer, Marcel Pattis, Matthias Bertsch.

FC Gärtringen - SGM Schönbuch 5:0 (0:0)

Nach dem enttäuschenden Start am vergangenen Wochenende gegen Ehningen sollte nun ein Sieg in Gartringen her. Die Voraussetzungen dafür waren sehr gut. Endlich waren einmal alle Mann an Bord und der Gegner schien laut den letzten Ergebnissen und dem Tabellenstand schlagbar zu sein.

Die erste Halbzeit verlief den Erwartungen entsprechend mit viel klein klein Spiel im Mittelfeld. Keine Mannschaft konnte sich wirklich zwingende Chancen herausspielen, und wenn doch einmal ein Angriff vor das gegnerische Tor herausgespielt wurde, parierte entweder der Torspieler oder der Torabschluss wurde leichtfertig vergeben. Mit diesem, dem Leistungsstand beider Mannschaften entsprechenden 0:0, schickte der Schiedsrichter die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte. Wenige Ballstafetten im Mittelfeld, Unsicherheit im Passspiel, unkontrollierte Aktionen im Spiel nach vorne. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Grunde gegenseitig bis zur 60. Spielminute als wir Gärtringen durch individuelle Fehler zum Tore schießen eingeladen haben. Diese Torchance aus dem Nichts ließen sich unsere Gegner nicht nehmen und erzielten den 1:0 Führungstreffer. Damit war die Moral der Mannschaft erneut gebrochen. In der Folge haben wir zugesehen wie Gärtringen, mit unserer Unterstützung, quasi im fünf Minuten Takt den Spielstand auf 5:0 erhöhte.

Diese Niederlage war ein schwerer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Leistungsstaffel. Im Boxsport würde man sagen: Der Kämpfer wurde schwer am Kinn getroffen und vom Ringrichter angezählt. Jetzt entscheidet sich ob sich die Mannschaft noch einmal aufrappelt oder ihrem Schicksal hingibt.

Es spielten : Robin Köhler, Philipp Schmidbauer, Marcel Hummel, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Kerim Demirbas, Mike Tameling, Miles Whitfield, Marco Cammalleri, Peter Sälzer, Dominik Reiner, Tobias Jörg, Lukas Böhmer.

 

TSV Ehningen - SGM Schönbuch 2:0 (2:0)

Im ersten Spiel nach der Winterpause, waren wir beim Tabellenführer in Ehningen zu Gast. Die Kräfteverhältnisse waren bereits vor dem Spiel ganz klar definiert: Tabellenerster gegen Tabellenletzter. Somit war unsere Marschrichtung für das Spiel recht einfach. Wir wollten die Begegnung so lange wie möglich ohne Gegentor bestreiten und im Spiel nach vorne auf den ein oder anderen Konter setzen. Leider hielt diese Vorgabe nur bis zur fünften Spielminute als Ehningen nach einem Freistoß aus dem Halbfeld das 1:0 gelang. Danach verlief das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten, bis zur 38. Spielminute als Ehningen nach einer schönen Kombination durch das Mittelfeld zum 2:0 erhöhen konnte. Dieser Gegentreffer kam zwei Minuten vor der Halbzeit zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

Nach der Halbzeitpause konnten wir das Spiel zum Großteil ausgeglichen gestalten. Hinten standen wir sicher und Ehningen kam zu keinen weiteren Torchancen. Nach vorne erspielten wir uns noch zwei/drei gute Torchancen, die jedoch leider fahrlässig vergeben wurden. Somit spiegelt sich im Ergebnis doch wieder die Tabellensituation wieder.

Sonntagmorgen, Umstellung auf Sommerzeit, Regen, Kunstrasen, verletzte/kranke Spieler – alles Argumente die durchaus zu verstehen sind, uns aber leider nicht weiterbringen. Jetzt heist es für uns, das sich jeder an der eigenen Nase packt, sich zu 100% auf die kommenden Spiele vorbereitet und alles für die Mannschaft zu leisten bereit ist.

Es spielten : Robin Köhler, Tobias Jörg, De Sousa Neto Vitor, Marc Maier, Peter Sälzer, Stefan Sohn, Felix Bodensteiner, Kerim Demirbas, Mike Tameling, Miles Whitfield, Marco Cammalleri, Dominik Reiner, Matthias Bertsch.  

B-Junioren mit neuen Trikots ausgestattet

Zum Beginn der Vorrunde wurden die B-Junioren der Spielgemeinschaft Hildrizhausen/Altdorf, die jetzt unter dem Namen SGM Schönbuch aufläuft mit neuen Trikots durch die Firma Graf Wohnbau ausgestattet. Pünktlich zur kalten Jahreszeit kam jetzt noch ein Satz Langarmtrikots dazu. Somit ist die Spielgemeinschaft zu jeder Jahreszeit bestens gerüstet.

An dieser Stelle möchten wir, die Spieler der B-Jugend mitsamt dem gesamten Betreuerteam, Dirk Graf recht herzlich für die Bereitstellung der neuen Spielausrüstung danken.