Der Kader - C-Jugend 2011/2012

Der Kader - C-Jugend 2011/2012

Am Samstag ging es zum ersten Auswärtsspiel in dieser Saison. Anders als gegen Böblingen wollten wir diesmal von Anfang an das Spiel in die Hand nehmen. In den ersten Minuten gelang uns das auch noch ganz gut und unsere Jungs hatten Ball und Gegener im Griff. Ehningen wurde dann schwungvoller und kaufte uns immer mehr  den Schneid ab. Als dann auch noch eine mehr als zweifelhafte Elfmeterentscheidung gegen uns gefällt wurde verloren wir vollends den Faden und gerieten mit 1:0 in Rückstand.

Nach der Halbzeit dann wieder ein etwas anderes Bild. Wir fanden zurück ins Spiel und waren meistens einen Schritt schneller als der Gegner. Als gegen uns dann erneut ein Elfmeter gepfiffen wurde schien das Spiel gelaufen. Doch unser Torspieler Louis parierte den Elfmeter und der Nachschuß wurde ,warum auch immer, vom Schiedsrichter abgepfiffen. Jetzt keimte nochmals Hoffnung auf und nach einem Eckball konnte Cedrik volley zum verdienten 1:1 verwandeln. Wir hatten die letzten Minuten weiterhin mehr vom Spiel konnten aber die ein oder andere Chance leider nicht verwandeln, so dass es beim letztendlich gerechten Unentschieden blieb.

Jungs wenn wir es beim nächsten Spiel mal schaffen über 70 Minuten Druck zu machen werden wir sicherlich als Sieger vom Platz gehen.

Es spielten: Sören Berner, Niko Bossert, Valentin Bouillon, Nicolas Görnert, Richard Haug, Marc Hörmann, Jannis Kuhn, Maurice Leibinn, Louis Müller (TS), Aaron Renz, Cedrik Schönleber, Julen Schmelzle, Luca Torreblanca, Jannik Wagner, Peter Weiß und Sean Wettengel

Nach oben

SGM Schönbuch : SV Böblingen II 1:1 (0:0)

Am Samstag hatten wir unser erstes Punktspiel in der neuen Saison. Die Vorbereitung und die Testspiele waren alle sehr vielversprechend, so dass wir hochmotiviert in diese Partie gingen. In den ersten Minuten hatten wir das Spiel auch noch sehr gut im Griff. Dies änderte sich aber sehr schnell und Böblingen übernahm mehr und mehr das Zepter. Unserem Torspieler Louis, unserer Abwehrreihe und einer nötigen Portion Glück hatten wir es zu verdanken, dass wir zur Pause kein Gegentor kassierten. Selber konnten wir den ein oder anderen gefährlichen Konter spielen, aber leider auch ohne Torerfolg. Nach der Halbzeit dann ein etwas anderes Bild. Wir legten unsere Zurückhaltung ab und gestalteten das Spiel offen bzw. nahmen es zum großen Teil selber in die Hand. Einen schönen Angriff konnte dann Alexander im zweiten Anlauf zur vielumjubelten Führung „versenken“. Böblingen blieb immer gefährlich, doch auch wir hatten noch die ein oder andere große Möglichkeit zu erhöhen. Als das Spiel dann fast schon gewonnen war kam die Ernüchterung in der Nachspielzeit und Böblingen verwandelte einen schnell gespielten Angriff zum Ausgleich. Die Jungs, die Zuschauer und auch das Trainerteam waren natürlich kurz nach Spielschluß enttäuscht, insgesamt gesehen geht das Unentschieden aber voll in Ordnung. Am Samstag haben wir gegen Ehningen schon die Möglichkeit vieles noch besser zu machen und somit einen Sieg einzufahren.                                                                                                                                      

Es spielten: Sören Berner, Alexander Bertsch, Valentin Bouillon, Nicolas Görnert, Marc Hörmann, Jannis Kuhn, Maurice Leibinn, Louis Müller (TS), Tim Reister, Aaron Renz, Luca Torreblanca, Jannik Wagner, Peter Weiß, Moritz Welzel und Sean Wettengel

Das Trainer-Team Michael, Bernd und Thomas

4. Sieger beim Turnier in Dagersheim - Samstag, 11. Februar

Am Samstag ging es zum Hallenturnier des TSV Dagersheim nach Böblingen. Im ersten Spiel mussten wir gleich gegen die erste Mannschaft des Gastgebers ran. Die komplette Mannschaft war noch nicht wirklich wach, wir kamen immer ein Schritt zu spät an den Ball, somit hatten wir keine Chance und kamen gleich mal mit 0:3 unter die Räder. Im zweiten Spiel gegen den TV Darmsheim ein ganz anderes Bild. Wir gewannen häufig den ersten Ball, kombinierten klasse und setzten uns nach Toren von Sean, Aaron (2) und Peter souverän mit 4:1 durch. Im dritten Spiel ging es gegen den vermeintlich schwächsten Gegener aus Grafenau 2. Wie so oft im Fußball taten wir uns sehr schwer und versiebten die ein oder andere große Chance. Durch das Tor von Aaron konnten wir dann trotzdem noch mit 1:0 das Spiel für uns entscheiden. Im letzten Spiel gegen Deufringen ging es dann um das Weiterkommen. Unsere Jungs waren voll motiviert, wir setzen uns gekonnt durch ein Tor von Sean mit 1:0 durch und der Jubel war riesengroß. Dann ging es als Gruppenerster ins Halbfinale gegen die erste Mannschaft von Grafenau. Die kompletten 9 Minuten spielten wir auf das Tor von Grafenau und ließen keine einzige Chance für den Gegner zu. Aber auch die besten Tormöglichkeiten ließen wir ungenutzt, so dass es beim 0:0 blieb und somit zum Neunmeterschießen kam. Und auch hier bestätigte sich eine alte Fußballerweisheit. Im ersten Durchgang des Elfmeterschießens stand es noch 4:4, im weiteren KO Schießen konnten wir einen Neunmeter nicht verwandeln und gingen somit als sehr unglücklicher Verlierer vom Platz. Im Spiel um Platz 3 ging es dann wieder gegen den TSV Dagersheim, wo wir noch eine Rechnung vom ersten Spiel offen hatten. Diesmal war es auch ein offener Schlagabtausch. Dagersheim ging 1:0 in Führung wir konnten allerdings schnell durch Aaron ausgleichen. Dann gingen wir durch Cedrik mit 2:1 in Führung und sahen lange Zeit als Sieger aus. In der letzten Minute konnte dann Dagersheim das Spiel noch drehen und wir gingen mit einem 2:3 als Verlierer vom Platz. Jungs, auch wenn die erste Enttäuschung riesengroß war könnt ihr stolz auf eure Leistung sein!

Es spielten: Marc Hörmann (TS), Jannis Kuhn, Maurice Leibinn, Aaron Renz, Cedrik Schönleber, Luca Torreblanca, Peter Weiß und Sean Wettengel 

Das Trainer-Team Michael, Bernd und Thomas

TSV Ehningen 2 : SGM Schönbuch 1:2 (1:0)

Am Samstag ging es zum letzten Auswärtsspiel in der Qualirunde. Nur durch einen Sieg hätten wir den Anschluss an die oberen Tabellenplätze halten können. Nach ein paar Minuten Spielzeit war dieses Vorhaben schon in Gefahr, als wir ein sehr unglückliches Tor bekamen. Auch in der Folgezeit war der Gegner immer aggressiver, einen Schritt schneller am Ball und wir konnten kaum gefährliche Angriffe setzen. So ging es mit dem 1:0 für den Gegner in die Halbzeitpause.

Die deutliche Halbzeit Ansprache zeigte Wirkung und unsere Jungs kamen viel bissiger und zielstrebiger aus der Kabine. Der Erfolg ließ auch nicht lange auf sich warten. Ein schöner Flankenwechsel kam zu Sean, der den Ball annahm und souverän ins lange Eck zum 1:1 einnetzte. Danach war der Schwung aber auch schon fast wieder weg und der Gegner übernahm wieder das Kommando. Die Partie wurde immer hitziger und emotionaler. Die Ehninger gingen teilweise überhart in die Zweikämpfe und der Schiedsrichter fand kein Mittel dies zu unterbinden. In dieser Phase der Partie hatten wir das ein oder andere mal Glück, einer unserer Abwehrspieler oder unser Torspieler konnte in letzter Minute retten. Als wir uns mit dem Unentschieden schon fast zufrieden gegeben haben kam doch noch der Auftritt von Aaron. Eine schöne Passfolge konnte dieser von über 16 Meter unhaltbar in den Winkel zum 1:2 schiessen. Nach dem Schlusspfiff war dann nur noch Jubel angesagt.

Insgesamt gesehen war dies sicherlich ein glücklicher aber nicht unverdienter Erfolg. Am Samstag im letzten Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Jettingen, müssen wir aber noch eine gewaltige Schippe drauflegen, um nicht unter die Räder zu kommen.

Es spielten: Sören Berner, Niko Bossert, Valentin Bouillon, Lukas Hämmerle, Richard Haug, Marc Hörmann (TS), Vincent Kornmann, Jannis Kuhn, Fabian Reichert, Aaron Renz, Julen Schmelzle, Luca Torreblanca, Jannik Wagner, Peter Weiß und Sean Wettengel

SGM Schönbuch : SV Böblingen 2 1:1 (0:0)

Am Samstag spielten wir gegen die zweite Mannschaft aus Böblingen. Aus den vorausgegangenen Spieltagen wussten wir dass dies ein schwerer, aber kein unschlagbarer Gegner ist und wollten somit die Punkte am Schönbuchrand behalten. Die ersten 10 Minuten wurden allerdings von uns total verschlafen und wir kamen kaum über die Mittellinie. Böblingen hatte auch nur eine echte Tormöglichkeit, die parierte unser Torspieler Marc klasse. Danach merkten unsere Jungs dass hier mehr möglich ist und wir erarbeiteten uns Chance über Chance. Da wir auch die besten Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließen ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, wir hatten einige Chancen das Spiel insgesamt war aber sehr zerfahren. So dauerte es bis zur 65. Minute. Fabian erkämpfte sich den Ball, der kam zu Aaron der nicht lange fackelte und die Pille aus über 16 Meter unter die Latte knallte. Danach hätten wir den Sack zumachen müssen aber kurz vor Schluß bekamen wir 4 x hintereinander den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der Gästestürmer bedankte sich mit einem unhaltbaren Schuss an den Innenpfosten und ins Tor. In der 2 minütigen Nachspielzeit hätte Böblingen bei konsequentem Spiel sogar noch gewinnen können.

Insgesamt haben wir sicherlich 2 Punkte verschenkt, es waren aber auch viele gute Ansätze vorhanden. Jungs, wenn wir in Zukunft mit mehr Willen und Selbstbewusstsein auftreten werden wir sicherlich auch so enge Spiele gewinnen können.   

Es spielten: Sören Berner, Valentin Bouillon, Nicolas Görnert, Lukas Hämmerle, Richard Haug, Marc Hörmann (TS), Jannis Kuhn, Maurice Leibinn, Fabian Reichert, Aaron Renz, Julen Schmelzle, Luca Torreblanca, Jannik Wagner, Moritz Welzel und Sean Wettengel

Das Trainer-Team Erhard, Bernd und Thomas

SpVgg Holzgerlingen 2 : SGM Schönbuch 2:1 (2:0)

Am Montag hatten wir unser Nachholspiel gegen den Nachbarn aus Holzgerlingen. Unsere Mannschaft wollte das Derby unbedingt gewinnen und so gingen wir teilweise übermotiviert in die Partie. Kaum einer unserer Spieler erlangte in Halbzeit 1 Normalform. Nach wenigen Minuten standen wir viel zu weit vom Gegner entfernt und der ließ sich nicht zweimal bitten. Der Schuss des Heimstürmers ging unhaltbar an den Innenpfosten und von dort ins Tor. Auch in der Folgezeit war kein Aufbäumen erkennbar. Wir konnten kaum Aktzente setzen und überließen viel zu viel dem Zufall. So kam es wie es kommen musste und wir fingen uns noch vor dem Halbzeitpfiff unglücklich das 2:0.

Nach der Halbzeit dann ein etwas anderes Bild. Wir legten unsere Nervosität zum Teil ab und als Vincent einen schönen Pass in den freien Raum eiskalt verwertete kam nochmal Hoffnung auf. Doch auch in den letzten Minuten fehlte der letze Biss und wir konnten uns nur sehr wenige klare Chancen erarbeiten. So blieb es bei der unglücklichen aber nicht unverdienten Niederlage.

 

 

Jungs lasst die Köpfe nicht hängen, am Samstag haben wir schon gegen Ehningen die Möglichkeit vieles besser zu machen und somit einen Sieg einzufahren.

Es spielten: Sören Berner, Alexander Bertsch, Niko Bossert, Richard Haug, Jannis Kuhn, Louis Müller (TS), Tim Reister, Aaron Renz, Julen Schmelzle, Luca Torreblanca, Jannik Wagner, Peter Weiß, Moritz Welzel und Alvin Wicker

Das Trainer-Team Erhard, Bernd und Thomas